Broschüre: "Rechtsextremismus in Bayern"

Bildschirmfoto 2012-04-22 um 17.00.00
Screenshot der Broschüre

Eine lesenswerte Broschüre zum Thema „Rechtsextremismus in Bayern“ hat der Deutsche Gewerkschaftsbund Bayern, kurz DGB, bereits im Februar dieses Jahres veröffentlicht.

Von Johannes Hartl

Was kann man gegen Neonazis unternehmen, über welche Strukturen verfügen sie und wie kann man sich mit ihnen auseinandersetzen? All diese Fragen werden nun in einer überaus lesenswerte Broschüre des DGB-Bayern mit dem Titel: „Rechtsextremismus in Bayern – Befunde – Argumente – Gegenstrategien“ sehr umfangreich geklärt.

In der rund 32-seitigen Broschüre geben die fachkundigen Autoren einen Überblick über „die extreme Rechte in Bayern“, über „Gewerkschaften im Fokus der Rechten sowie über „Faschismus und Neofaschismus – Der spezifische Zugang der Gewerkschaften“.

In seinem Vorwort stellte der bayerische DGB-Vorsitzende Matthias Jena zudem fest, dass die „NPD und rechte Kameradschaften versuchen“, sich als „‚Trittbrettfahrer der sozialen Frage‘ zu profilieren“ und sprach im Hinblick auf die Taten der Terrorzelle „Nationalsozialistischer Untergrund“ (NSU) „nur“ von einer „Spitze des Eisbergs“. „In den vergangenen Jahrzehnten gab es zunehmend rechtsextrem und ausländerfeindlich motivierte Straftaten bis hin zu Mord“, so Jena.

Weiterhin müssten Gewerkschaften auch „selbstkritisch“ auf sich blicken, mahnt der DGB-Vorsitzende: „Auch wir haben Mitglieder mit rechten, ausländerfeindlichen oder nationalistischen Einstellungen. Damit müssen wir uns auseinandersetzen.“ Abschließend dankt Jena allen, die sich engagieren und wünschte sich, dass die Borschüre „breiten Anklang findet“ und zu „lebhaften Diskussionen führt“.

Die lesenswerte und sehr umfassende Broschüre gibt es hier zum Download.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s