Schwandorf gegen Neonazis unterstützt Blockadeaufruf für Dresden 2012

Bildschirmfoto 2012-01-29 um 22.24.38
© Screenshot

Auch „Schwandorf gegen Neonazis“ unterstützt den Blockadeaufruf für Dresden 2012. Gründer und –Autor Johannes Hartl unterzeichnete heute im Namen der Website den Aufruf, den Neonazi-Aufmarsch am 13.02. und 18.02. dieses Jahres zu blockieren.

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Kirche und Rechtsextremismus rief im Internet dazu auf, per virtueller Unterschrift die Blockade des anstehenden Neonazis-Aufmarsch in Dresden am 13.02 und 18.02 zu unterstützen.

Beteiligt hatten sich daran unter anderem auch einige prominente Politiker und Kirchenvertreter wie etwa die Bundestagsvizepräsidenten Wolfgang Thierse (SPD) und Katrin Göring-Eckhard (Bündnis 90/Die Grünen) sowie die Landesbischöfin der Evangelischen Kirche Mitteldeutschland, Ilse Junkermann.

Nun hat auch Schwandorf gegen Neonazis, vertreten durch Johannes Hartl, den Aufruf für die Blockade des Neonazi-Aufmarsches in Dresden unterzeichnet. Hartl stellt klar: „Es ist ein Unding, dass Rechtsextremisten jedes Jahr wieder mit ihrer geschichtsrevisionistischen Propaganda durch die Straßen der Stadt ziehen und somit alle Opfer des Nationalsozialismus verhöhnen.“

Das müsse nicht toleriert werden, sagte Hartl. „Wenn der Aufmarsch schon gerichtlich nicht verhindert werden kann, dann sind friedliche Sitzblockaden ein absolut legitimes Mittel, um die Ablehnung gegenüber demokratiefeindlichen Gruppierungen zum Ausdruck zu bringen.“

Denn: Leuten, die permanent gegen die Demokratie hetzten und für eine „Abschaffung“ plädieren, darf die Straße nicht ohne friedlichen Widerstand überlassen werden, wie Hartl betonte. „Bunte Proteste und Blockaden treten zugleich für eine tolerante Gesellschaft ein und sind somit ein wichtiges Zeichen gegen Rechts!“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s