NPD schafft den Wiedereinzug ins Schweriner Schloss

IMG_5852
Foto: Lazarus/Jungendfotos.de

Im Laufe des gestrigen Wahlabends in Mecklenburg-Vorpommern kristallisierte sich heraus, dass der NPD der Einzug in das Landesparlament wohl erneut gelingen wird. Prognosen von Infratest Dimap zufolge erhielt die rechtsextreme Partei rund 6 % der Wählerstimmen. Im Vergleich zu den Wahlen im Jahr 2006 musste die NPD allerdings einen Verlust von 1,3 % hinnehmen.

Von Johannes Hartl

Mit dem voranschreiten des Wahlabends wurde schnell klar, dass die NPD doch nicht das vorhergesagte Schicksal ereilen wird. Vor der Wahl durchgeführte Umfragen hatten nämlich prophezeit, dass die Partei an der fünf Prozent Hürde scheitern und der erneuten Einzug in das Parlament somit misslingen könnte.

Doch die ersten Prognosen von Infratest Dimap, die in der ARD-Wahlsendung bekannt gegeben wurden, förderten dann ganz andere Ergebnisse zu Tage. Rund 6 % der insgesamt 1,4 Millionen Wähler scheinen sich wohl für die NPD und ihre Politik entschieden zu haben; 1,3 % weniger als noch bei den Wahlen 2006. Demnach würde die Partei einen Sitz im Parlament verlieren und könnte nur noch mit 5 statt 6 Abgeordneten in das Schweriner Schloss einziehen.

Den Verlust von Wählerstimmen erklärte der NPD-Landesvorsitzende Udo Pastörs mit den angeblichen „Hetzkampagnen“ der etablierten Parteien und Medien. Zugleich versprach er, gegen die „asoziale Politik der etablierten Parteien“ vorzugehen. Die ersten Hochrechnungen bezeichnete er gegenüber dem Tagesspiegel hingegen als „Erfolg gegen die Blockparteien“.

Aber auch bei der Bundes-NPD dürften diese Prognosen für viel Freude gesorgt haben. Der NPD-Fraktionsvorsitzende im sächsischen Landtag Holger Apfel sprach gar von einem „Elfmeter für Berlin“.

Davon abgesehen dürfte sich die NPD auch noch über etwas anderes freuen. Denn mit diesem Erfolg ist eine finanzielle Unterstützung der Fraktion in M-V verbunden, von der sicherlich die finanziell ohnehin angeschlagene Bundespartei profitieren dürfte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s